160 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bamberg

Feier des Gründungstags und Fahnensegnung

Um mit den Worten des Stadtbrandrates Matthias Moyano zu sprechen, zeigte die Feuerwehr am vergangen Sonntag „deutlich Flagge“. Anlässlich des 160-jährigen Gründungsjubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Bamberg erhielt die neue Vereinsfahne im Dom ihren kirchlichen Segen.

Bereits in den frühen Morgenstunden versammelten sich über 150 Mitglieder der Bamberger Wehr, Ehrengäste und Vertreter befreundeter Hilfsorganisationen an der Weide, um zum Totengedenken anzutreten. Unter den Gästen waren die Bürgermeister Dr. Christian Lange und Wolfgang Metzner, sowie einige Vertreterinnen und Vertreter des Bamberger Stadtrates und auch Abordnungen der Patenwehr aus Buttenheim und der Wehr aus der österreichischen Partnerstadt Villach. Mit musikalischer Begleitung des Blasmusikvereins Oberhaid marschierte der Zug sodann auf den Domberg. Der sich anschließende Gottesdienst unter der Leitung von Domdekan Dr. Hubert Schiebeck steigerte den festlichen Rahmen und betonte anschaulich die Einheit von christlicher Nächstenliebe und aktivem Feuerwehrdienst. Im Anschluss an den Gottesdienst erhielt die neue, im Landkreis Kulmbach hergestellte Vereinsfahne ihren kirchlichen Segen. Ein Austausch der Fahne war notwendig, da die aus dem Jahr 1964 stammende Fahne altersbedingte und mit den heutigen Mitteln irreparable Schäden aufweist. Aufgrund ihrer besonderen Aussage- und Symbolkraft entschieden sich die Verantwortlichen um Vorsitzenden der Feuerwehr Dr. Wolfgang Pfeuffer, die Motive − das Stadtwappen, Abbilder des Kaiserdoms, der Michelskirche und des Alten Rathauses sowie ein Bild des Hl. Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehrleute − weitgehend unverändert zu übernehmen.
Zentral ist und bleibt auch weiterhin der Wahlspruch „Gott zur Ehr‘ dem Nächsten zur Wehr“.

Bericht: Michael Zopf, 2. Vorsitzender
Fotos: Ronald Rinklef
Antreten am Ehrenmal zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bamberg

 

Fahnenwechsel
Fahnensegnung
Die neue Fahne
Die Oberhaider Blasmusikkapelle – sie hat das Totengedenken, den Festmarsch und den Gottesdienst zur Fahnensegnung musikalisch begleitet