Art. 10 BayFwG: Erstattungsansprüche von Arbeitgebern

Dem privaten Arbeitgeber ist auf Antrag von der Gemeinde zu erstatten
1. das Arbeitsentgelt einschließlich der Beiträge zur Sozialversicherung und zur Bundesagentur für Arbeit, das er gemäß Art. 9 Abs. 1 Satz 4 leistet,
2. das Arbeitsentgelt, das er einem Arbeitnehmer, der Feuerwehrdienst leistet, auf Grund gesetzlicher Vorschriften während einer Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit weitergewährt, wenn die Arbeitsunfähigkeit auf den Feuerwehrdienst zurückzuführen ist.

Zu den weiteren Kriterien verweisen wir auf die Ausführungen in Abschnitt 10 der VollzBek-BayFwG.

 

Die Beantragung der Verdienstausfallerstattung hat mittels Formblatt zu erfolgen:

Antrag auf Verdienstausfall-Erstattung

Merkblatt zur Verdienstausfall-Erstattung